ÖDHK

Österreichischer Dachshundeklub

Vielseitig wie unsere Dackel

Bisherig wurden 11 Gespanne dem Titel Bundessuchensieger (BSS) vergeben:

 
2007 1. Preis 64 Pkt. Camilla von den Nockbergen, KDN, F: Mf. Johann Inreiter
2008 1. Preis 64 Pkt. Boss vom Schinterkogel, RDN, F: Rainer Bickel
2009 1. Preis 58 Pkt. Quando von der Reiteralm, RDN, F: Ofö. Norbert Moser
2010 2. Preis 54 Pkt. Bea Clam Burg, KDN, F: Mf. Johann Inreiter
2011 1. Preis 64 Pkt. Andora vom Bachergraben, KDN, F: Willibald Färber
2012 1. Preis 64 Pkt. Astor vom Deutschen Orden, RDN, F: Manfred Stark
2013 1. Preis 60 Pkt. Dixi vom Herramhof, KDN, F: Mf. Wolfgang Kogler
2014 1. Preis 64 Pkt. Sushi vom Bruchsee, RDN, F: Mf. Ulrike Ostermann
2015 1. Preis 64 Pkt. Charlotte Mirojam Bohemia, RDN, F: Harald Traxl
2016 1. Preis 64 Pkt. Dandy vom Allachbach, KDN, F.: Anna Penzhofer
2017 1. Preis 64 Pkt. VIVA LA VIDA Pemiko, RDN, F.: Glarissa Günnewig
2018 1. Preis 64 Pkt. Daks vom Hubertus, RDN, F.: Roland Weber
 

 

12. Bundessiegersuche des ÖDHK am 06.Oktober 2018



Die 12. Bundessiegersuche des ÖDHK wurde am 6. Oktober 2018 im Genossenschaftsrevier Mark Allhau im südlichen Burgenland abgehalten. Für die Bereitstellung des Reviers gilt der Dank des ÖDHK dem Jagdleiter Norbert Krutzler. Zu dieser hochwertigen Prüfung sind 8 Gespanne aus 7 Sektionen angetreten. Die Sektion Pannonia konnte als ausrichtende Sektion zwei Gespanne entsenden. Bei bestem Wetter konnten die Hunde auf der künstlichen Schweißfährte ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. An dieser Stelle möchte ich Herrn Franz Probst für die Vorbereitung der Prüfung  recht herzlich danken. Für das Richterkollegium, bestehend aus Herrn  FV Ing. Leopold Iwan (Ehrenmitglied des ÖDHK), Herrn  Jagdreferenten Harald Traxl, Herrn Mf. Ing. Robert Csernicska, dem Präsidenten Dr. H. Ostermann unterstützt durch die LRA Herrn Probst und Herrn Popernel, war es durch die gute Vorbereitung ein Leichtes die Fährten am Vortag zu legen.

Eingeleitet wurde der Prüfungstag durch die Jagdhornbläser der Jagdgesellschaft Markt  Allhau. Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse wurde festgestellt, dass die Leistungen der Hunde bei dieser Prüfung überdurchschnittlich gut waren. Bei den Hunden mit voller Punktezahl musste das Geburtsdatum zur Reihung herangezogen werden. Der Titel “Bundessuchensieger“ wurde dem jüngsten Hund „Daks vom Hubertus“ mit dem Führer Herrn Roland Weber verliehen. Die Arbeitszeit war 9 Minuten. „Daks vom Hubertus“ hat auch die Schweißprüfung des steirischen Jagdgebrauchshundevereins gewonnen, bei der 42 Hunde der verschiedensten Rassen vertreten waren.

Die Preisverteilung und der gemütliche Ausklang fanden im Heurigenstadl Ehrenhöfer statt. Der ÖDHK dankt noch einmal der Sektion Pannonia unter der Leitung von Mf. Karl Wittmann und allen Helfern vor Ort für die Durchführung der BSS 2018.
Dr. Hans Ostermann
Prüfungsleiter



 

Weidmannsheil an alle Gespanne zum Leistungszeichen SSP bei der BSS 2018:


1a Preis  64 Pkte. „Daks vom Hubertus“, RDN F: Roland Weber, (Sektion Steiermark) Titel BSS 2018

1b Preis 64 Pkte. „Yerik Viva Moravia“, RDN F: Karen Emmermann, (Sektion Burgenland)

1c Preis 64 Pkte. „Fanni von den Rauhnasen“, RDN F: Andreas Vögele (Sektion Oberösterreich)

1d Preis 64 Pkte. „Oran vom Lindergrund“, KDN F: Peter Lehmann (Sektion Kärnten)

1e Preis 64 Pkte.  „Karotte v.d. Finstern Furt“, RDN F: Christian König  (Sektion Burgenland)

1f Preis 58 Pkte. „Opium z Dziada Pradziada“, RDN F: Maria Dolecek (Sektion Niederösterreich)

2. Preis  46 Pkte. „Bergmann vom Zimbach“, RDN F: Michael Nagele (Sektion Tirol)

3. Preis 38 Pkte. „Corona vom Moorgeist“, KDN F: Johannes Huber (Sektion Salzburg)

   

         

BUNDESSUCHENSIEGER 2018



 
     
 
 

Archiv  BSS  2014   2015  2016  2017



Nach Oben  Seite drucken